Menü

Fachausschuss Anforderungen an die zerstörungsfreien Prüfverfahren

Profil

Der Fachausschuss „Anforderungen an die zerstörungsfreien Prüfverfahren (AZfP)“ wurde am 05.02.2021 gegründet und ist aus einem Unterausschuss (UA) der Fachausschusses „Eindringprüfung (PT) und Magnetpulverprüfung (MT)“ hervorgegangen.

Die Gründung des UA ergab sich aus der Notwendigkeit heraus, dass die Vorgehensweisen zur Überprüfung bzw. Kalibrierung von Messgeräten in den ZfP-Verfahren PT bzw. MT für interne und externe Audits/Überwachungen von Prüflaboren aus Sicht der ZfP zu beschreiben waren.
Nach Erarbeitung der DGZfP-Richtlinie MR01 wurde der UA durch den Vorstand der DGZfP aufgefordert, einen FA zu gründen. Ziel und somit auch Inhalt der FA-Arbeit war und ist es, für ZfP-Labore Regeln zu erarbeiten, die Anforderungen an zerstörungsfreie Prüfverfahren beschreiben und Hilfestellungen für die Umsetzung im Prüflabor geben. Das nationale und internationale Regelwerk der ZfP bildet dabei die Grundlage. Diese Anforderungen verstehen sich als Eckpunkte für die interne und externe Auditierung von Prüflaboren in den zerstörungsfreien Prüfverfahren.

Entsprechend der Zielstellung des FA wurde in den letzten zwei Jahren eine DGZfP-Richtlinie zu Anforderungen in den zerstörungsfreien Prüfverfahren erarbeitet. Diese Richtlinie soll im Jahr 2024 veröffentlicht werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde diese Richtlinie in enger Zusammenarbeit mit den Fachausschüssen der einzelnen Prüfverfahren diskutiert und erarbeitet.

Unser Fachausschuss versteht sich als Plattform für alle ZfP-Labore oder ZfP-Einrichtungen, die normative Anforderungen erfüllen müssen und somit internen und externen Auditierungen unterliegen oder diesen Ansprüchen genügen wollen.

Um den sich stetig ändernden Anforderungen in der zerstörungsfreien Prüfung zu genügen, werden wir in enger Zusammenarbeit mit den FA der Prüfverfahren, unsere Facharbeit in ca. zwei Sitzungen im Jahr fortsetzen. Sollte es notwendig sein, können kurzfristig zu einem aktuellen Thema ein Unterausschuss oder eine Ad-hoc-Gruppe gebildet werden. Die enge Zusammenarbeit mit den verfahrensbezogenen FA´s vermeidet eine doppelte Facharbeit.

Leitung
Vorsitzender

Dipl.-Ing. Steffen Bessert

DGZfP Ausbildung und Training GmbH Ausbildungszentrum Wittenberge

Stellvertreter

Dirk Furtmann

KARL DEUTSCH Prüf- und Messgerätebau GmbH + Co KG

Alle Termine
  • 21.05.2024
    11. Sitzung