Menü

Das neue Strahlenschutzgesetz (StrlSchG)

Die Neugestaltung des deutschen Strahlenschutzrechtes und damit die Umsetzung der 2013/59/Euratom gehen in die nächste Runde. In der letzten Woche wurde der Gesetzestext zur Stellungnahme an die Verbände übergeben, die nun aufgefordert sind, bis Ende Oktober Stellung zu nehmen. Anfang November wird dann eine Anhörung stattfinden. Die DGZfP ist aufgefordert, über den Fachausschuss für Strahlenschutz und Transport radioaktiver Stoffe (FAST) eine Stellungnahme abzugeben. Der Gesetzesentwurf wurde den Mitgliedern des FAST zur Verfügung gestellt.

Die Mitarbeiter der Abteilung Strahlenschutz der DGZfP engagieren sich darüber hinaus in den Arbeitskreisen des Fachverbandes für Strahlenschutz e.V..

```

Kommen Sie zu uns, wenn ZfP Ihre Leidenschaft ist

Werden Sie Teil unserer einzigartigen Gemeinschaft und entdecken Sie alle Mitgliedervorteile.

Jetzt Mitglied werden

Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Ihre Nachricht

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung

Max-Planck-Straße 6
12489 Berlin
Telefon: +49 30 67807-0
Kontaktieren Sie uns