Sonntag, 22. Oktober 2017

Vorwort

Der Fachausschuss Materialcharakterisierung der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung veranstaltet  seit längerer Pause wieder ein Symposium, zu dem wir alle Fachkolleginnen und Kollegen herzlich einladen.

Bestandteil der Materialwissenschaft ist die Aufklärung der Struktur und Eigenschaften moderner Konstruktionswerkstoffe und Werkstoffverbunde. Der Fachausschuss Materialcharakterisierung der DGZfP hat sich zum Ziel gesetzt, hierzu die existierenden zerstörungsfreien Prüfverfahren zu systematisieren, weiter zu entwickeln und zu qualifizieren.  Nur im Verständnis der Wechselwirkung von ZfP-Verfahren (z.B. Ultraschall, Röntgendurchstrahlung, Röntgenbeugung…) und Werkstoff kann eine Anomalie erkannt, lokalisiert und vermessen werden.

Im Fachausschuss Materialcharakterisierung steht folglich der Werkstoff im Mittelpunkt und nicht die ZfP-Methoden. Ziel ist es, mit unterschiedlichen ZfP-Verfahren den Werkstoff hinsichtlich seiner physikalischen Eigenschaften möglichst effizient und umfassend zu charakterisieren. Somit ist die Suche von Defekten auch nicht die zentrale Aufgabe, sondern das Gewinnen konkreter Materialparameter, was nicht immer leicht zu erreichen ist. Neben vielfältigen Forschungsthemen werden verschiedene Verfahren der Materialcharakterisierung genutzt, um in-situ in Produktionsprozessen die intrinsischen Eigenschaften von Werkstoffen und Werkstoffverbunden zu bestimmen und somit die Qualität zu überwachen. 

Mit dem Symposium möchten wir Kollegen aus Forschung, Verfahrensentwicklung und Anwendern zusammen bringen, für die die zerstörungsfreie Materialcharakterisierung von großem Interesse und Nutzen ist.  Das diesjährige Programm ist ein Ausschnitt aus den vielfältigen Arbeitsgebieten unseres Fachausschusses. 

Dr.-Ing. Volker Trappe
Vorsitzender des
DGZfP-Fachausschusses
Materialcharakterisierung 
Dr.-Ing. Matthias Purschke
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
der DGZfP

Tagungsort
BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung
Ludwig-Erhard-Saal
Unter den Eichen 87
12205 Berlin
Organisation
Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP e. V.)
Steffi Dehlau
Max-Planck-Straße 6
12489 Berlin
Tel.: +49 30 67807-120
Fax: +49 30 67807-129
E-Mail: tagungen@dgzfp.de