SCHALL 21
Entwicklung und Anwendung der Schallemissionsanalyse und Zustandsüberwachung mit geführten Wellen
24. - 25. Februar 2021 in Weimar
;

Einladung

Die gemeinsame Veranstaltung der DGZfP-Fachausschüsse Schallemissionsprüfverfahren und Zustandsüberwachung soll einen Überblick über die verschiedenen Anwendungen der Schallemission für die Analyse, Prüfung oder Dauerüberwachung (Monitoring) und für die Prüfung mit geführten Wellen geben:

  • Werkstoffentwicklung und -prüfung 
  • Schadensentwicklung und -mechanismen
  • Schadenswechselwirkung mit geführten Wellen
  • Prüfung von Bauteilen und Konstruktionen 
  • Prozessüberwachung und Qualitätskontrolle
  • Zustandsüberwachung
  • Messsysteme und Sensoren
  • Softwareentwicklungen und Ortungsverfahren 
  • Signalanalyse und Mustererkennung; Auswertungsansätze
  • Modellierung von Schallemissionsquellen und -signalen
  • Modellierung der Ausbreitung und Schadenwechselwirkung geführter Wellen 

Neben den Vorträgen über aktuelle Themen wird zusätzlich ein Praxisangebot in Form von vier kurzen Workshops angeboten:

  • Workshop 1 | Schallemission – Einfach intuitiv
  • Workshop 2 | Wellen, die geführt werden
  • Workshop 3 | Maschinelles Lernen
  • Workshop 4 | Elektromechanische Impedanz EMI

Die Veranstaltung soll Wissenschaftler aus Forschungseinrichtungen, Praktiker aus der Industrie sowie Gerätehersteller zusammenführen, um sich über aktuelle Arbeitsergebnisse und neueste Entwicklungen auszutauschen. 

Wir bitten alle Fachkolleginnen und Fachkollegen um Beitragsanmeldungen und laden Sie sowie an diesen Themen Interessierte sehr herzlich zur Teilnahme ein.

 

Prof. Dr. Markus Sause
Vorsitzender des DGZfP-Fachausschusses
Schallemissionsprüfverfahren
Dr. Lars Schubert
Vorsitzender des DGZfP-Fachausschusses
Zustandsüberwachung

Beitragsaufruf
Anmeldeschluss für Beiträge: 5. Oktober 2020

Wählen Sie zwischen verschiedenen Präsentationstypen aus:

  • Vortrag (20 Min. inkl. Diskussion)
  • Poster (DIN A0 Hochformat)

Zur Einreichung Ihres Beitrages benötigen Sie:

  • Titel
  • Kurzfassung (max. 300 Wörter)
  • Autoren (inkl. Kontaktdaten)
Beitrag anmelden

Workshops

Neben den Vorträgen über aktuelle Themen wird zusätzlich ein Praxisangebot in Form von vier kurzen Workshops angeboten:

Workshop 1
Schallemission – Einfach intuitiv

Wir gehen zusammen die ersten Schritte um Schallemission begreifbar zu machen:

  • Bestimmen Sie selbst wo Sie einsteigen wollen, egal ob unbefangene Einsteiger oder erfahrener SE-Experte, ergründen Sie mit uns die Schallemission und sammeln Sie wertvolle Erfahrungen
  • Am Beginn des Workshops lernen Sie die wichtigsten Begriffe kennen
  • und wir besprechen die Unterschiede zu anderen Messgrößen wie z.B. Vibration
  • Sie starten ihre erste Schallemissionsmessung, ganz ohne Vorkenntnisse, oder tauchen in die Welt der Schallemission und orten selbst Schallemissionsquellen
  • Diskutieren Sie die Ergebnisse mit Ihren Kollegen oder stellen Sie Fragen an unsere Experten

Dieser Workshop richtet sich an interessierte Einsteiger im Umfeld der Schallemission, aber auch an erfahrene Experten, die in einem kreativen Umfeld den Austausch suchen.

Workshop 2
Wellen, die geführt werden

Im Rahmen dieses Workshops sollen grundlegende Prinzipien der Prüfung von Strukturen mittels aktiv angeregten geführten Wellen vorgestellt und diskutiert werden:

  • Physikalische Grundlagen (Wellenmoden, Ausbreitung, Fehlerwechselwirkung, Dispersion)
  • Gerätetechnik
  • Sensorauswahl zur gezielten Anregung von Wellenmoden
  • Konzepte der Auswertung (mit und ohne Baseline)
  • Verwendung von künstlichen Fehlstellen im Labormaßstab, Einfluss auf Wellenmoden

Der Workshop richtet sich einerseits an Einsteiger im Umfeld der Verwendung der aktiv geführten Wellen, aber auch an erfahrene Nutzer, die mit ihrem Wissen beitragen wollen. Als praktischer Teil werden in Gruppenarbeit verschiedene Sensoren auf Bauteile appliziert, Sende-Empfangsmessungen durchgeführt und empfangene Wellenmoden analysiert. Der Teilnehmer lernt den Einfluss der Dispersion auf verschiedene Wellenmoden kennen und experimentiert mit künstlichen Fehlstellen.

Workshop 3
Maschinelles Lernen

Der Workshop stellt Ansätze und Softwaretools zum maschinellen Lernen in der Anwendung auf akustische Signale (Schallemissionssignale und geführte Wellen) vor. Zu den Themen zählen:

  • Grundlagen zu maschinellem Lernen
  • Überwachtes und unüberwachtes Lernen
  • Gängige Ansätze (neural networks, reinforcement learning, deep learning, …)
  • Mustererkennungsverfahren
  • Signalklassifizierung
  • Verfügbare Softwaretools (VisualClass, Noesis, Matlab, R, nAExtor, …)

Der Workshop richtet sich an Interessierte an der Anwendung moderner Signalanalyse und Nutzer, die mit ihrem Wissen beitragen wollen.

Als praktischer Teil können von den Teilnehmern bereitgestellte Datensätze mit Softwareprogrammen untersucht werden.

Workshop 4
Elektromechanische Impedanz EMI

Im Rahmen dieses Workshops soll die Methode der elektromechanischen Impedanz (EMI) vorgestellt werden. Es wird diskutiert, inwiefern sich diese Messungen zur Diagnose des Zustandes der Struktur sowie des Sensors selbst eignen.

  • Grundlagen der elektromechanischen Impedanz
  • Gerätetechnik zur EMI Messung
  • Überwachung von Sensoren
  • Überwachung von Strukturen
  • Konzepte der Auswertung

Der Workshop richtet sich an Interessierte, die die Anwendung der EMI-Methode bzw. die Grundlagen des Verfahrens kennenlernen möchten. In dem praktischen Teil können die TeilnehmerInnen in Kleingruppenarbeit Versuche mit der EMI-Methode zur Struktur- bzw. Sensorüberwachung unter Anleitung durchführen, um einen Einfluss auf das elektromechanische Impedanzspektrum bzw. auf dessen abgeleitete Größen zu beobachten.

Service wurde nicht erfolgreich gestartet / Service did not load

Teilnahmegebühren
Anmeldeschluss: 27. Januar 2021

515 €

Teilnahmegebühr

470 €

für Mitglieder der DGZfP

165 €

für pers. Mitglieder im Ruhestand

80 €

für Studierende
bis 30 Jahre

395 €

für Vortragende
(max. 1 Person pro Beitrag)

Alle Gebühren enthalten Tagungsunterlagen und Pausenversorgung.
Der Beköstigungsaufwand jeder einzelnen Mahlzeit liegt unter 60,- €.

Veranstaltungsvorbereitung und -organisation sind mit finanziellem und personellem Aufwand verbunden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen bei Absage bis zu sechs Wochen vor der Veranstaltung eine Bearbeitungsgebühr i. H. v. 50% der Teilnahmegebühr in Rechnung stellen. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden 100% der Teilnahmegebühr berechnet.

Stornierungsfristen und -gebühren

Stornierungen (Eingang DGZfP)
bis 13. Januar 2021: 50% der Teilnahmegebühr
ab 14. Januar 2021: keine Erstattung möglich

Veranstaltungsort

Dorint Am Goethepark Weimar

Beethovenplatz 1-2
99423 Weimar

Anreise

Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn

Für Übernachtung im Tagungshotel

Buchungscode: DGZfP (buchbar bis 29.11.2020)
EZ: 89,00 EUR inkl. Frühstück
DZ: 125,00 EUR inkl. Frühstück

Reservierung unter Tel.: +49 3643 872-621
E-Mail: reservierung.weimar@dorint.com  

Weitere Hotels in Weimar finden Sie bei der weimar GmbH 
Telefon: +49 03643 7450
E-Mail: tourist-info@weimar.de 

Bitte nehmen Sie die Reservierungen selbst vor.

Termine & Downloads

Termine

  • Beitragsanmeldung bis: 5. Oktober 2020
  • Manuskriptabgabe für Autoren: 15. Januar 2021
  • Teilnehmeranmeldung bis: 27. Januar 2021
  • gemeinsame Sitzung des DGZfP-FA Zustandsüberwachung mit UA Geführte Wellen und FA Schallemissionsprüfverfahren: 23. Februar 2021
    (separate Anmeldung erforderlich)
  • Seminar: 24. – 25. Februar 2021

Downloads