• ZfP Blog

    Aktuelles aus Verein, Ausbildung und der ZfP-Community

Ankündigung
SCHALL 21: Beitragsaufruf läuft bis 5. Oktober 2020

Veröffentlicht am Dienstag, 14. Juli 2020.

Vom 24. bis 25. Februar 2021 findet in Weimar die Tagung „SCHALL 21 – Entwicklung und Anwendung der Schallemissionsanalyse und Zustandsüberwachung mit geführten Wellen“ statt.

Gastgeber sind die DGZfP-Fachausschüsse Schallemissionsprüfverfahren und Zustandsüberwachung, die bereits 2019 eine gemeinsame Veranstaltung in Karlsruhe organisiert hatten.

SCHALL 21

SCHALL 21 vermittelt einen Überblick über die verschiedenen Anwendungen der Schallemission für die Analyse, Prüfung oder Dauerüberwachung (Monitoring) sowie für die Prüfung mit geführten Wellen. Das Vortragsprogramm wird durch eine Geräteausstellung sowie vier Praxisworkshops ergänzt.

Beitragsaufruf

Bis zum 5. Oktober 2020 können Beiträge eingereicht werden:

Hier können Sie ihren Beitrag online einreichen

Hauptthemen

  • Werkstoffentwicklung und -prüfung
  • Schadensentwicklung und -mechanismen
  • Schadenswechselwirkung mit geführten Wellen
  • Prüfung von Bauteilen und Konstruktionen
  • Prozessüberwachung und Qualitätskontrolle
  • Zustandsüberwachung
  • Messsysteme und Sensoren
  • Softwareentwicklungen und Ortungsverfahren
  • Signalanalyse und Mustererkennung; Auswertungsansätze
  • Modellierung von Schallemissionsquellen und -signalen
  • Modellierung der Ausbreitung und Schadenwechselwirkung geführter Wellen

Praxisworkshops

  • Workshop 1: Schallemission – Einfach intuitiv
  • Workshop 2: Wellen, die geführt werden
  • Workshop 3: Maschinelles Lernen
  • Workshop 4: Elektromechanische Impedanz EMI

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an:

  • Wissenschaftler*innen aus Forschungseinrichtungen
  • Praktiker*innen aus der Industrie
  • Gerätehersteller

Anmeldung

Hier können Sie sich für das Seminar registrieren

Weitere Informationen zur Tagung „SCHALL 21“ in Weimar finden Sie auf der Tagungswebseite.

 

Für Fragen zur Veranstaltung erreichen Sie uns unter:

Tel.: +49 30 67807-120

E-Mail: tagungen@dgzfp.de