Logo
Registrieren  |  Login |Kontakt|+49 (30) 67807-0
Ausbildung
Mitgliederservice
ZfP-Blog
Termine
ZfP Blog

Bericht
Sitzung des FA Oberflächenrissprüfung in Dortmund

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. März 2019.

Sitzung des FA Oberflächenrissprüfung am 12. März 2019 in Dortmund

Zunächst begrüßten die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des Fachausschusses Oberflächenrissprüfung, Reinhold Hillmann und Christoph Kringe, die Anwesenden. Die bisherige Vorsitzende, Melanie Mackert, hat ihr Amt niedergelegt und war geschäftlich verhindert.

Eine Neuordnung hat stattgefunden, der Unterausschuss Wirbelstromprüfung wird aus dem Fachausschuss OFR herausgelöst und wird einen eigenen FA bilden. Der Vorschlag, den bisherigen FA OFR in FA Eindringprüfung/Magnetpulverprüfung umzubenennen, wurde mit elf Ja-Stimmen bei drei Enthaltungen angenommen. Die DGZfP-Geschäftsstelle schreibt die Mitglieder des FA OFR an, in welchem Fachausschuss diese zukünftig mitarbeiten wollen.

Die Leitung der Wahl von neuen Vorsitzenden übernahm Dr. Matthias Purschke. Reinhold Hillmann und Melanie Mackert standen nicht mehr zur Verfügung. Beide bedankten sich für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Matthias Purschke schloss sich mit einem Dank im Namen des Vorstandes für die geleistete Arbeit an.

Für den Vorsitz des FA Eindringprüfung/Magnetpulverprüfung kandidierte Christoph Kringe, als Stellvertreter stellten sich Johann Pielmeyer und Silvio Georgi zur Wahl. Die Wahl erfolgte offen und im Block; die vorgeschlagenen Kandidaten wurden, bei drei Enthaltungen, einstimmig gewählt.

FA OFR Vorsitzende      FA OFR im AZD
Silvio Georgi, Christoph Kringe, Johann Pielmeyer        Mitglieder des FA OFR in Dortmund

Es folgte die Wahl zur Leitung der AG EM 5. Reinhold Hillmann stand nicht mehr für die Leitung zur Verfügung. Zum neuen Leiter wurde Dr. Christian Srajbr gewählt.

Anschließend gab Gunnar Morgenstern einige Erläuterungen zum DGZfP-Ausbildungszentrum Dortmund, in dem die Sitzung stattfand. Im AZ Dortmund werden u.a. Schulungskurse gemäß den Anforderungen der DIN EN ISO 9712 in VT, PT, MT, UT und RT in den Stufen 1 und 2 durchgeführt. Eine Besonderheit stellt die Ausbildung im Verfahren LT in den Stufen 1 bis 3 dar. Außerdem werden im Ausbildungszentrum Dortmund standardmäßig Schulungen in den Verfahren UT-Phased Array/ UT-TOFD durchgeführt. Weiterhin informierte Gunnar Morgenstern über die Aufgaben des Ausschusses für Berufs- und Ausbildungsfragen (ABAF). Bei der letzten Sitzung im Januar 2019 standen unter anderem die Anerkannten Ausbildungszentren der DGZfP sowie die Prüfwerkerrichtlinie auf der Tagesordnung.

Die AG PT und die AG MT haben 2018 nicht getagt, hier steht die redaktionelle Überarbeitung der Schulungsunterlagen bzw. deren Anpassung an neue Normen an.

Die Richtlinie Metrologische Rückführbarkeit von Hilfsgeräten für die Eindring- und Magnetpulverprüfung ist fertig und kann in der Geschäftsstelle der DGZfP erworben werden. Sie beinhaltet Handlungsansätze und Argumentationshilfen im Umgang von Hilfsmitteln der PT- und MT-Prüfung. Die Erweiterung der Richtlinie auf andere Verfahren und Anwendungen ist sehr wahrscheinlich und erwünscht.

Weitere Normungsvorhaben sind in Arbeit, so zum Beispiel die Kampfmittelräumung mit elektromagnetischen Verfahren. Die Normung für „HARD Spots“ ist abgeschlossen. Die Prüfwerkerrichtlinie A 01 soll in die DIN 54161 einfließen. SEP 1928 soll keine Norm werden.

Die zukünftige Strategie des FA OFR wird in den neu gebildeten Fachausschüssen ET und Eindringprüfung/Magnetpulverprüfung in den nächsten Sitzungen besprochen und festgelegt.

Termin der nächsten Sitzung ist der 3.3.2020 um 10:00 Uhr, BAM Berlin

gez. Ch. Kringe
FA-Vorsitzender