Logo
Registrieren  |  Login |Sitemap|Kontakt|+49 (30) 67807-0
Ausbildung
Mitgliederservice
Fachinformationen
Termine

         

Anwenderpreis der DGZfP

Mit dieser Auszeichnung wendet sich die DGZfP e.V. an Prüfpersonal und Techniker aber auch an Ingenieure und Naturwissenschaftler. Die Auszeichnung wird für innovative Leistungen in Bezug auf Verfahren und Prüftechnik verliehen, die von weitreichender Bedeutung für die Zerstörungsfreie Prüfung sind. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der unmittelbaren praktischen Relevanz. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert.

Die innovative praktische Anwendung von ZfP-Verfahren, Methoden und besonders geeigneten Geräten verdienen Ansporn und Anerkennung.
Entsprechend den Zielen der DGZfP wollen wir in der praktischen Anwendung erbrachte technische Leistungen fördern. Fachleute, auch aus dem nicht-akademischen Bereich, erhalten damit die Chance, ihre Ideen für weitere Anwendungen in der Prüfpraxis vorzustellen und für ihre Leistung prämiert zu werden.

Dr. Anton Erhard, Vorsitzender der DGZfP

Preisträger

2015 Dr.-Ing. Christian Srajbr

Induktionsthermografie zur automatiserten Rissprüfung von Flugzeugstrukturen aus Aluminium

2014 Andreas Pröhl

Entwicklung, behördliche Genehmigung und Markteinführung des Prüfgeräts Winspect zur automatischen, optischen Kontrolle für Stahlseile während dem Betrieb, insbesondere bei Seilbahnen

2013 Andreas Gelz
Dr. Felix Porsch
Dipl.-Inf. Markus Rehak

Computertomographie-Automat SeedInspector zur automatischen Bewertung von Saatgut

2012 Dipl.-Ing. Saskia Frey

Minimal-invasive Untersuchung von zweischaligem Bestandsmauerwerk durch ein induktiv-endoskopisches Verfahren

2011 Dr.-Ing. Dipl.-Geophys. Jochen H. Kurz
Dipl.-Ing. Markus Stoppel

Entwicklung, Inbetriebnahme und Erprobung der selbstfahrenden Roboterplattform BetoScan zur multiparametrischen, zerstörungsfreien Diagnose von bewehrten Betonoberflächen

Markus Schmid

Filmlose Durchstrahlungsprüfung der Rohreinschweißungen von Rohrbündelwärmetauschern in der betrieblichen Praxis

2010 Dipl.-Ing. Richard Armbruster
Dipl.-Ing. Steffen Fenger
Dipl.-Ing. Thomas Heckel

Die gläserne Schiene