Logo
Registrieren  |  Login |Kontakt|+49 (30) 67807-0
Ausbildung
Mitgliederservice
ZfP-Blog
Termine

Arbeitskreisleiter

Leiter
Dr.-Ing. Wolfgang Essig
JOYSONQUIN Automotive Systems GmbH
Rutesheim

Tel: +49 7152 33002100
 wolfgang.essig@joysonquin.com
Stellvertreter
Dipl.-Min. Thomas Ullmann
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Institut für Bauweisen und Strukturtechnologie
Stuttgart

Tel: (0711) 6862-8497
 thomas.ullmann@dlr.de

Die Arbeitskreisleitung stellt sich vor



 

Wolfgang Essig, geboren am 28.03.1987, studierte von 2007 bis 2012 Werkstoffwissenschaften an der Universität Stuttgart. In seiner Diplomarbeit befasste er sich mit der Entwicklung eines Prüfstands für die einseitige Luftultraschallprüfung an gekrümmten Großbauteilen.

Von März 2013 bis April 2022 arbeitete Herr Essig am Institut für Kunststofftechnik der Universität Stuttgart, zuletzt als Leiter des zerstörungsfreien Prüflabors. Sein Schwerpunkt waren die Ultraschall- und Luftultraschallprüfung, die Prüfstandentwicklung und die robotergestützte Ultraschallprüfung. 

 

Seit Mai 2022 ist Herr Essig als Teamleader Production Equipment bei der JOYSONQUIN Automotive Systems GmbH tätig.      

 


Thomas Ullmann, geboren am 27.10.1966 in Sindelfingen, studierte von 1988 bis 1995 Mineralogie und Kristallchemie an der Universität Stuttgart. In seiner Diplomarbeit am Max-Planck-Institut für Metallforschung befasste er sich mit der Abscheidung von Sekundärphasen in supraleitenden Bi-Sr-Ca-Cu-Oxidkeramiken und deren Auswirkung auf die Flussverankerung.

Seit 1995 arbeitet Thomas Ullmann als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart.

Von 1995 bis 2005 entwickelte er hochtemperatur-beständige Oxidationsschutzschichten zum Schutz von kohlenstofffaserverstärkten CMC-Strukturen an lasttragenden Hitzeschutzschilden von Raumfahrzeugen. Dabei eignete er sich u.a. umfangreiche Kenntnisse in der Beschichtungstechnologie der Thermischen Spritzverfahren (APS, VPS) an.

Seit 2006 arbeitet Thomas Ullmann im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung an faserverstärkten Verbundwerkstoffen. Im Zuge dessen übernahm er die Planung und Leitung zum Aufbau der CT-Großanlage am Institut für Bauweisen und Strukturtechnologie, die 2008 in den operativen Betrieb ging.

Seit 2014 befasst er sich wieder verstärkt mit der Thermischen Spritztechnologie zur Entwicklung von EBC-Schutzsystemen für den Einsatz von siliziumfaser-basierten CMC-Werkstoffen in Gasturbinen.

Thomas Ullmann leitet seit 2009 den Fachausschuss FA101 „Anwendungsnahe zerstörungsfreie Werkstoff- und Bauteilprüfung“ der VDI-Gesellschaft Materials Engineering (GME). Er ist Vorsitzender des Programmausschusses des VDI-Expertenforums für angewandte zerstörungsfreie Prüftechniken in Industrie und Forschung, das alle zwei Jahre in Zusammenarbeit mit der TU München und dem Heinz Maier-Leibnitz Zentrum am Forschungszentrum Garching bei München veranstaltet wird.

Thomas Ullmann ist Strahlenschutzbeauftragter (R2) des DLR-Standortes Stuttgart.

 

 

AK-Leiter

Leiter Amtszeit Tätigkeitsbereich
Dr. Siegfried Sailer 03.05.1976 - 03.11.1983 Daimler-Benz AG, Stuttgart

Dipl.-Ing. Gerhard Maier 03.11.1983 - 14.07.2011 Daimler AG, Stuttgart

 
Dr. Andreas Siegle 

14.07.2011 - 28.02.2014
Stellvertreter
Robert Bosch GmbH, Stuttgart

 
Dr. rer. nat. Bernd Frühauf 

14.07.2011 - 01.12.2016 Daimler AG, Stuttgart

 
Dr.-Ing. Sandra Dugan

14.07.2011 - 01.12.2016 Stellv.
01.12.2016 - 06.07.2017  Leiterin
vorm. Materialprüfungsanstalt Universität Stuttgart

 
Dipl.-Min. Thomas Ullmann

seit 01.12.2016 StellvertreterDeutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Stuttgart
 
Dr.-Ing. Wolfgang Essig seit 06.07.2017 LeiterUniversität Stuttgart, Institut für Kunststofftechnik, Stuttgart