Sonntag, 22. Oktober 2017

Vorwort

Der Fachausschuss Ultraschallprüfung der DGZfP veranstaltet im zweijährigen Rhythmus ein Seminar zu konkreten Fragestellungen der Ultraschallprüfung. Durch diese Seminare sollen die Fortschritte neuer Entwicklungen und Weiterentwicklungen bestehender Techniken und Prüfstrategien zur Lösung industriell relevanter Prüfaufgaben angemessen eingeordnet und bewertet werden.

Während in den Vorgängerseminaren die Prüfzuverlässigkeit und die Ultraschallbildgebung im Mittelpunkt standen, widmet sich das diesjährige Seminar der Ultraschallprüfung komplexer Werkstoffe. Initiiert wird das Thema seitens des anhaltenden Leichtbautrends, in dem komplexe Werkstoffe und Werkstoffkombinationen vermehrt in Leichtbaukomponenten in den Anwendungsfeldern Luftfahrt, Automotive und erneuerbare Energien eingesetzt werden. Infolgedessen werden an bereits etablierte ZfP-Verfahren gesteigerte Anforderungsprofile gestellt. Aufgrund von besonders heterogenem Gefüge, Anisotropien und Grenzflächeneigenschaften stellen aber insbesondere Faserkunststoffverbunde, Metall-Kunststoff-Hybridkomponenten sowie Klebungen von mehrlagigen Bauteilen die ZfP in vielen Fällen vor neue Herausforderungen. Aber auch rein metallische Werkstoffe und Komponenten können aufgrund ihres Komplexitätsgrades den zuverlässigen und kostengünstigen Nachweis typischer Materialdefekte vor und während des Gebrauchs erschweren und die Entwicklung neuer Prüfmethoden erfordern.

Das diesjährige Thema soll durch Vorträge und Diskussionen dazu beitragen, Prüfansätze zu überdenken und so eventuell neue, zuverlässigere Lösungen zu finden. Dazu stellt in diesem Jahr freundlicher Weise das FhG-IZFP Saarbrücken die Tagungsräumlichkeiten zur Verfügung.

Dr.-Ing. Matthias Purschke
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DGZfP

Dipl.-Phys. Otto Alfred Barbian
Vorsitzender des
DGZfP-Fachausschusses Ultraschallprüfung

Prof. Dr. Marc Kreutzbruck
Stellv. Vorsitzender des
DGZfP-Fachausschusses Ultraschallprüfung

 

Organisation

Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP e. V.)
Steffi Dehlau
Max-Planck-Straße 6
12489 Berlin
Tel.: +49 30 67807-120
Fax: +49 30 67807-129
E-Mail: tagungen@dgzfp.de
 

Tagungsort